Klecks

Klecks

Katze Klecks wurde jahrelang von Anwohnern an einem Zechengebiet gefüttert und war halbzahm ihren bekannten Leuten gegenüber, aber wir bekamen keine Hilfe beim Einfangen, um sie kastrieren und chippen lassen zu können. Klecks war zu klug, um in unsere Fallen zu gehen…

Somit blieb der zarten jungen Katze das Schicksal nicht erspart, mindestens zwei Mal im Jahr Babys bekommen zu müssen. Sie hat immer ihr Bestes gegeben, um sie durchzubringen, was ihr aber oftmals nicht gelang.

Am 12. April 2014 hatte sie keine Kraft mehr – sie starb in der Geburt.

Ihre Babys Laura und Leon konnten mit viel Mühe und Liebe in einer Pflegestelle aufgepäppelt werden.

Wir sind unendlich traurig darüber, dass es immer noch Menschen gibt, denen es wichtiger ist, „ein rotes Katzenbaby für die Enkeltochter“ gebären zu lassen, als das Leiden der Katze durch eine Kastration zu vermeiden. Klecks ist Opfer dieser egoistischen und dummen Menschen geworden.

Sie wurde nur ca. 4 Jahre alt…