April 2021

April 2021

‚Die Vögel müssen ganz schnell wegen Allergie des Kindes weg!‘

‚Nein, bringen kann ich die Tiere nicht, da ich kein Auto habe und auch keine Freunde oder Nachbarn, die von Dortmund nach Bochum fahren.‘

‚Nein, beim Tierarzt waren die Vögel nicht. Ich weiß nicht, ob sie gesund sind. Eine kleine Abgabegebühr für die entstehenden Kosten ist leider nicht drin, da ich alleinerziehend bin und das Kindergeld noch nicht auf dem schon überzogenen Konto eingegangen ist.‘

Diese und noch viel mehr Sätze fielen Mitte April, als wir der Vogelhalterin nach ihrer Anfrage binnen 1 Stunde eine artgerechte Haltung im Schwarm mit Innen-+Außenvoliere anbieten konnten.

Wir glauben der jungen Mutter sogar, dass sie tatsächlich kein Geld mehr auf dem Konto hatte und es war uns klar, dass auch die für 2 Wochen später zugesagte Spende nie bei uns ankommen wird… Aber was hätte sie gemacht, wenn eins der Tiere bei ihr krank geworden wäre oder sich verletzt hätte?

Die Antwort kann sich jeder denken…

Angeschafft als Kinderspielzeug und um etwas Ablenkung in der Corona-Zeit zu haben. Das war das Schicksal der beiden Sittiche… Und sie wären in ihrem Gittergefängnis von Familie zu Familie gereicht worden, wenn wir nicht interveniert hätten…

Die beiden hatten das Glück, sofort in ihrem neuen Zuhause vom Schwarm aufgenommen worden zu sein und können nun endlich ihren natürlichen Bedürfnissen nachgehen.

Aber was ist mit dem nächsten Tier, das sich die junge Mutter mit leerem Konto als Kinderspielzeug anschaffen wird??? Vielleicht ein Kaninchen oder Meerschweinchen, das man wegen der Allergie des Sohnes draußen auf dem Balkon in einem Gefängnis aus Holz weg sperren kann….?

Das Leid ist das selbe, die Haltung pure Quälerei und falls es krank wird. Was dann???!!!!

– Mensch, wann denkst du endlich darüber nach, welche Folgen dein Handeln hat und was du den Tieren antust? –