Garfield

Garfield

Garfield wurde ca. 2 Jahre vor der Aufnahme bei uns von seinen Vorbesitzern als diese aus dem Haus auszogen, einfach in einem Schuppen zurück gelassen. Er wurde seitdem von einem Nachbarn gefüttert. Er kam zu uns, nachdem sich sein Gesundheitszustand verschlechtert hatte.

Garfield, der ca. 2007 geboren wurde, wurde erst einmal kastriert und gechipt; ein Blutbild ergab, dass er FiV-positiv ist. Zudem waren seine Gehörgänge fast komplett zugewuchert (Hyperplasie), so dass er sehr schlecht hören konnte, oft einen Juckreiz und auch Schmerzen verspürte. Das sah man ihm auch deutlich an. Eine Behandlung der chronischen Ohrenerkrankung schlug zum Glück an; er wird aber Dauerpatient bleiben.

Garfield hat in unserer Pflegestelle schnell gezeigt, dass er genug von seinem erzwungenen Leben als „Draußenkater“ hatte. Er hat nun endlich und verdient sein eigenes Zuhause gefunden – dort lebt er als Einzelkater bei einer Familie mit einem erwachsenen Sohn und alle kümmern sich rührend um ihn!

Alle haben viel Zeit, so dass er für seine Lieblingsbeschäftigung – auf dem Schoß liegen und schmusen – fast immer jemanden zur Verfügung hat. Seine Leute sagen, dass sie in Garfield ihren perfekten Kater gefunden haben. Er kann durchs ganze Haus stromern und im Frühling wird extra für ihn der Garten katzensicher gemacht.

Ein HAPPY END also für Tier und Menschen! Danke, dass auch einem Kater mit einigen „Baustellen“ eine so tolle Chance für einen 2. Lebensabschnitt gegeben wurde!