Friedolin

Friedolin

Anfang 2011 hat ein wild lebender Kater sein Glücklos gezogen. Bis dahin “wohnte” er in einem Grünstreifen zwischen Autobahn, Tankstelle und Burger King. Also denkbar ungeeignet und voller Todesgefahren… Er wurde von uns eingefangen und kastriert und eine nette Familie aus Höntrop erklärte sich bereit, ihm ein neues Zuhause zu geben.

Er durfte in ein Schrebergartenparadies umziehen und wurde auf den Namen “Friedolin” getauft. Er wurde für die ersten Wochen in der Laube festgesetzt, damit er sein neues Domizil akzeptierte. Mit viel Liebe und Geduld schaffte es das Ehepaar, Friedolins Vertrauen zu gewinnen und ihn an menschliche Obhut zu gewöhnen. Ein richtiges Happy-End und ein Beispiel dafür, wie gut sich auch die oft immer noch ungeliebten Streunerkatzen an ein Leben mit Menschen – wenn auch mit viel Freiheitsdrang – gewöhnen können!

Im Oktober wurde Friedolin leider tot in seinem Garten gefunden.

Wir sind dankbar dafür, dass er die letzten Jahre im Paradies verleben durfte!