Fienchen

Fienchen

Die zierliche Fiene (*ca. Mai 2019) kam wenige Tage vor Weihnachten total ausgehungert als Fundkatze zu uns. Sie wurde von niemandem vermisst.

Da sie aber schnell rollig wurde können wir uns vorstellen, dass sie dort wo sie vorher gelebt hat, deshalb nicht mehr willkommen war… Fienchen war 2020 nur eine von vielen unkastrierten Fundkatzen, die bei uns gelandet sind.

Die Kleine erholte sich gut von der Kastration und fand schnell ein tolles Zuhause bei lieben Menschen in Velbert, wo sie im Grünen auf Streifzüge gehen kann.

März 2021 –wir haben Post von Fienchens Familie bekommen:

Hallo,

anbei sende ich Ihnen ein paar Fotos von Fiene.

Sie hat sich sehr schnell hier  bei uns eingelebt. Allerdings wussten wir nicht, dass wir ein „ Katzenbaby“ bekommen…..

Sie ist noch total verspielt und hat jede Menge Unsinn im Kopf. Sie öffnet jede Schublade, jede Schranktür und zerlegt mit  Vorliebe Toilettenpapier und Zewarollen.

Draußen springt sie jedem Blatt und jeder Fliege hinterher, sie liebt es auf Bäume zu klettern und durch den Garten zu sprinten und springt aus dem Lauf senkrecht den Baum hoch.

Sie ist eine wirklich freundliche Katze, die sehr laut schnurrt und jede Menge komische gurrende Geräusche von sich gibt, wenn man sie anspricht. Sie kommt rein, wenn ich sie suche und rufe, manchmal taucht sie dann aus einem tiefen Gebüsch auf, aber wenn sie mich sieht, kommt sie immer freudig angerannt.

Wir sind sehr froh , dass Fiene bei uns .

Gruß aus Velbert, U. W.