Brina

Brina

Brina hat nach 2 1/2 Jahren in ihrem Zuhause bei ihrem Pflegepapa ihre Augen für immer geschlossen. Sie wurde 18,5 Jahre alt und hat, nachdem sie von uns aufgenommen und tierärztlich versorgt wurde, richtig viel neue Lebensenergie bekommen. Ihre Geschichten aus den vergangenen Jahren zeigen, wie viel sie als Vereinshündin erleben durfte und wie sehr sie das Leben genoss. Brina war bis zuletzt eine große Kämpferin. Der Krebs war jedoch nicht zu stoppen und auch ihre Kraft liess in den letzten Tagen nach.

Sie ist nun im Regenbogenland und kann dort sicherlich wieder nach Herzenslust Toben, Schnüffeln und sich daran erinnern, wie sehr sie hier geliebt wurde.

WIR WÜNSCHEN DIR – BRINA – ALLES GUTE!

Die letzten Neuigkeiten von Brina im September 2011

Hallo, Ihr Lieben!Inzwischen ist es September geworden und Ihr seht hier Fotos von meinem letzten Spaziergang mit meiner Herzenspatin von KIS Ruhr e.V. Das Alter hat weitere Spuren hinterlassen und ich lebe zunehmend in meiner eigenen Welt. Das ist aber nicht schlimm, weil mein Pflegepapa Rücksicht darauf nimmt und ich zwischendurch immer viel schlafen kann.

Nach wie vor bin ich super interessiert daran, wie meine Umgebung riecht und ob es irgendwo was zu fressen gibt. Ich ernähre mich wegen meines Leberkrebses inzwischen nur noch von Spezialfutter und das hängt mir manchmal zum Hals raus! Ein bischen Abwechslung sollte schon sein… Naja, die Menschen sagen, dass meine Leber unterstützt werden muss und deshalb nehm ich artig die Tabletten und das spezielle Futter.

Leider hat sich in den ganzen 2,5 Jahren, die ich nun bei KIS bin, kein einziger Pate gemeldet, der uns finanziell unterstützt. Das finde ich schade, da meine Versorgung recht teuer ist.

Aber naja, wichtig ist allen, dass es mir noch so lange wie möglich gut geht und ich „Lebensqualität“ habe.

Ich geniesse die warme Sonne und das Schnüffeln in meinem Revier.

Ich wünsche allen, die sich für mein Leben interessieren einen schönen Restsommer!

Eure Brina.

Neuigkeiten im Mai 2011

Endlich gibt es mal wieder Neuigkeiten von mir! Inzwischen bin ich 18 Jahre alt – man bedenke, dass dies in Menschenjahre umgerechnet ca. 105 Jahre sind!Mir geht es inzwischen, wie es einer alten Oma eben so geht… Ich kann nichts mehr hören, sehen kann ich nur noch Schatten. Aber ganz besonders gut funktioniert immer noch meine Nase und mein Appetit! Und wie man auf dem Foto von meinem letzten Spaziergang in Gerthe sehen kann, bin ich auch noch an manchen Hundejungs interessiert 😉
Inzwischen kann ich wegen meiner kranken Knochen nur noch kleine Runden drehen und auch die Leber stellt ihre Arbeit trotz der Medikamente langsam immer mehr ein.

Ich habe zum Glück keine Schmerzen und komme damit zurecht, nur noch langsam und gemächlich durch die Gegend ziehen zu können.

Mein Pflegepapa Ralf beschert mir nun schon seit 2 Jahren einen tollen, abwechslungsreichen Lebensabend. Nun muss er aber immer mehr Rücksicht auf mich nehmen, da ich eben wirklich richtig alt geworden bin. Für seine Mühen bin ich ihm unendlich dankbar!
Ich wünsche allen einen schönen Start in den Sommer 2011 und hoffe, dass ich bald mal wieder ein paar Eindrücke aus meinem Leben als „KIS Ruhr e.V.- Hundeoma“ schicken kann!

Viele Grüße!
Eure Brina

Neuigkeiten im August 2010

Hallo liebe Leute!Ich melde mich direkt vom Zeltlager an der Ruhr bei euch! In der Sommerferienzeit bin ich mit meinem Pflegepapa fast nur draußen und geniesse die Zeit unter freiem Himmel. Im Moment sind wir ganz oft mit vielen Kindern und Jugendlichen an der Ruhr und geniessen das tolle Wetter.
Alle wundern sich darüber, dass ich die heißen Sommertage so gut verkraftet habe. Ich kanns nur nochmal betonen – eine Brina soll man nicht unterschätzen 😉

So langsam merke ich aber, dass meine alten Knochen nicht mehr das mitmachen, was bis vor kurzem noch ging. Meine Hinterbeine sind inzwischen schwach geworden und ich kann z.B. kein Treppen mehr laufen. Im ebenen Gelände geht zum Glück aber alles noch relativ gut.
Auch schmeckt mir mein Futter und ich folge Ralf gerne überall hin. Ich komme mit allen anderen Hunden zurecht und die Katzen zu Hause habe ich auch ganz gut im Griff.
Alles in allem ist also alles ok.
Ich finde, dass ich mich für eine über 17 Jahre alte Hundedame, die früher nicht gut versorgt wurde, sehr gut gehalten habe und freue mich über jeden Tag ohne Schmerzen.
Ohne Medikamente geht zwar nichts mehr, aber das ist ja auch nicht schlimm.

Neuigkeiten im März 2010

Hallo, Ihr Lieben!Endlich schaffe ich es mal wieder, euch über meine neues Leben zu informieren.

Also, Ralf und ich sind in dem Jahr, in dem wir nun schon zusammen leben, ein super eingespieltes Team geworden. Ich begleite ihn jeden Tag zur Arbeit und kann wenn ich will überall dabei sein.

In diesem Jahr feiere ich schon meinen 17.Geburtstag!!!

Vor kurzem ging es mir aber nicht so gut und ich bin ein paar mal umgefallen. Die Leute vom Verein und mein Pflegepapa haben mich sofort zum Tierarzt gebracht. Vermutlich habe ich schon leichte „Aussetzer“, weil meine Leber nicht mehr richtig arbeiten kann.

Ich bekomme weiterhin Medikamente, die mir helfen. Ich hoffe aber, dass ich nicht häufiger umfallen werde, denn das wäre natürlich gar kein gutes Zeichen…

Bei der Gelegenheit des letzten Arztbesuches habe ich auf meine alten Tage sogar noch eine Zahnsanierung bekommen. Meine Zähne waren wirklich schon sehr schlecht und 4 davon mussten gezogen werden. Jetzt kann ich wieder ohne Probleme und Einschränkungen fressen und der eklige Mundgeruch ist endlich weg!

Leider habe ich immer noch keinen Paten gefunden, der sich zumindest ein wenig an den Medikamentenkosten beteiligt.

Die Helfer von KIS Ruhr e.V. würden sich über eine finanzielle Entlastung wirklich sehr freuen – und ich auch 😉

Ganz liebe Grüße!
Eure Brina

Neuigkeiten im September 2009

Hallo Leute!Ja, mich gibts noch – für die, die vielleicht schon auf Neuigkeiten von mir gewartet haben. Ich hatte in den Sommermonaten einfach sehr viel um die Ohren. Mein Pflegepapa schleppt mich zu jedem Event mit, so dass ich gar nicht dazu kam, neues aus meinem Leben zu berichten.

Es geht mir immer besser. Ich habe noch mehr an Gewicht zugelegt und habe inzwischen eine Topfigur! Mit meinen Alterswehwehchen komme ich auch gut zurecht wenn ich die Medikamente bekomme.

Inzwischen habe ich mich mit den beiden Katzen im Haus angefreundet, wie man auf dem Foto sehen kann.

Also bis bald!
Eure Brina.

Neuigkeiten im Mai 2009

Hallo Leute!Inzwischen ist es Mitte Mai und ich habe mich schon so richtig gut in meiner Pflegestelle eingelebt. Mit Ralf komme ich super klar; er ist ein echt netter Typ. Ich habe schon etwas an Gewicht zugelegt und meine Inkontinez ist durch die Tabletten verschwunden. Ein Gefühl wie neu geboren!

Wie man sieht liebe ich es Auto zu fahren. Ich habe alles im Blick. Meine Lieblingsbeschäftigung ist allerdings das Essen 😉

P.S.: Nach wie vor hat sich leider niemand beim Verein gemeldet, der gerne mein Pate sein möchte. Eine Patenschaft gibts übrigens ab 5€ im Monat!