Moorea

Das Angorakaninchenmädchen wurde im Juli in völlig verwahrlostem Zustand in
einer Seitenstraße der Königsallee gefunden. Niemand wusste, wem es
gehörte…

Nach der Schur kamen 2 große Wunden auf dem Rücken der Kleinen zum
Vorschein, die aber zum Glück schnell zu heilten.

Moorea wurde nach einer wunderschönen Insel in der Südsee benannt, da schon
an ihrem Fundtag klar war, dass sich unter dem Filzteppich ein wunderschönes
Kaninchenmädchen verbirgt!

Die Kleine hatte großes Glück und fand in Castrop-Rauxel ein neues Zuhause
bei dem Böckchen Moppel, der kurze Zeit zuvor von seinen Menschen ausgesetzt
und krank im Wald gefunden wurde.

Da Angorakaninchen sehr wetterempfindlich sind, können sie nicht ganzjährig
draußen gehalten werden. Da wir eine Käfighaltung jedoch ablehnen und ein
riesiger Garten zur Verfügung steht, ließ Mooreas neue Familie ein
Kaninchenparadies entstehen, in dem bei gutem Wetter nach Herzenslust
gebuddelt und getobt werden kann!

Ihren neuen Freund hat Moorea gut im Griff und beide wollen sich nicht mehr
missen!

Zurück