Lucks & Pepone

Lucks und Pepone sind 2 Schmusekater aus Tunesien die etwas Eingewöhnungszeit in ihrem neuen Zuhause benötigen. Besonders Lucks war bei seiner Ankunft in unserer Pflegestelle eine lange Zeit sehr zurückhaltend uns skeptisch. Jetzt, nach einigen Wochen hat er das Vertrauen zu seiner Pflegemama gefunden und beide entwickeln sich zu den größten Schmusern. Ihrem alter entsprechend ist auch ihr Spielverhalten. Wir suchen nun nach einem Zuhause für die beiden in dem im besten Falle keine anderen Tiere und keine kleinen Kinder leben. Zu einer weiteren Katze sollen sie auf keinen Fall vermittelt werden da sich in der Pflegestelle zeigte das Lucks eine weitere Katze mit der er zusammmen eingezogen ist gemobbt hat.

Die ganze Geschichte

Die beiden Kater haben zusammen mit einer Katzenpartnerin eine lange Reise hinter sich gebracht.

Geboren (als Streuner) und aufgewachsen sind sie in Tunesien wo sie von ihrem damaligen Frauchen aufgenommen, gepflegt und in ihre Obhut genommen wurden. Nach Jahren des Zusammenlebens ging die Reise aus altersgründen von Frauchen nach Deutschland wo sie in einer großen Wohnung mit gesicherten Balkon und einer Art gesicherten Terasse ihr weiteres Leben geniessen konnten, bis leider Frauchen verstarb.

Die Angehörigen verständigten uns und baten um Hilfe die wir recht schnell in Form von einer freien Pflegestelle bieten konnten. Der erneute Umzug war allerdings nach dem voran gegangenem Stress alles andere als leicht für die Drei. Keiner wollte sich anfassen bzw. einen fremden Menschen nur in seine Nähe lassen. Auch der Tierarztcheck auf dem Zwischenstopp zur Pflegestelle gestaltete sich nicht harmlos. So konnte zunächst kaum eine Untersuchung stattfinden und nur vermutet werden das die Zähnchen der Katzen in schlechtem Zustand sind da in der Box bei Lucks 2 seiner Reißzähne schon lose herum lagen.

Angekommen in unserer Pflegestelle haben sich alle wie zu erwarten war erstmal verzogen und sichere, geschützte Plätze gesucht.

Doch das war noch nicht das glückliche Ende. Es stellte sich heraus das Katze Molly nicht nur kein Interesse an den beiden Katerchen hat sondern diese nicht mag da sie von Pepone (dem zugänglichten aller drei) gemobbt wurde, und Kater Lucks die Wohnung mit Kot verwüstete da er Giardien hatte die nun ausgebrochenn waren.
Dies alles trug dazu bei das die Pflegestelle es äusserst schwer hatte die Katzen an sich und ihr neues übergangs Zuhause zu gewöhnen.

Nachdem etwas routine eingekehrt waren, konnte man sicher erkennen das Molly nicht weiter mit den beiden zusammen wollte und nach erneutem Umzug ist sie nun in einer anderen Pflegestelle unter gekommen wo sie gerade als Einzelkatze noch Zeit benötigt um wieder richtig ins Leben zu finden.

Allerdings sind nun die beiden Katerchen Lucks und Pepone ohne jeglichen Stress (da die Giardien nach langer anstrengender Zeit für Mensch und Tier) in der Pflegestelle und finden mehr und mehr wieder vertrauen zum Menschen und entwickeln sich zu tollen Schmusekater die ihre Pflegemutter mehr und mehr mit ihrem Charme um den Finger wickeln. Sie geniessen das schöne Wetter bei abgesicherten Katzenfenstern und lassen es sich gut gehen.

Sie reagieren noch scheu auf fremde Menschen und es findet derzeit noch ein Boxentraining statt damit die beiden endlich zu einem ausgiebigeren Check beim Tierarzt kommen aber sie wollen bald Interessenten empfangen um zu beschnüffeln ob da ihre endgültigen Menschen kommen die ihnen das letzte Zuhause bieten welches sie sich wünschen.

Lucks und Pepone suchen ein Zuhause bei lieben Menschen für die eine Tierarztfahrt bei notwendigkeit selbstverständlich und finanzell kein problem ist, auch wenn das bei den Herren ggf öfters sein kann als nur alle paar Jahre zum impfen. Ein Zuhause mit abgesichertem Balkon um weiterhin die Nase in die Frische Luft zu halten und nach Fliegen ausschau zu halten. Und ein Zuhause wo viel Schmuseeinheiten gewährleistet sind ;)

Zurück