Über Uns

Über Uns

Der Katzen Informations- und Schutzverein KIS Ruhr e.V. wurde im Juli 2006 gegründet, um auf das Leid streunender Hauskatzen aufmerksam zu machen. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass wir nicht nur zur Hilfe gerufen wurden, wenn es um die tierärztliche Versorgung, Kastration und Aufnahme von Katzen ging, die draußen lebten. Wir wurden mit zahlreichen anderen Situationen konfrontiert, in denen auch zahme, menschengewöhnte Katzen, Hunde und Kleintiere abgegeben werden sollten oder mussten. Ebenso fanden in den vergangenen Jahren schon zahlreiche Fundtiere eine Aufnahme in einer unserer Pflegestellen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gesetzt, über das Leid der Streuner vor unserer Haustür zu informieren, führen Kastrationsaktionen durch, um weiteres Katzenelend zu vermeiden, lassen kranke freilebende Katzen tierärztlich versorgen und richten Futterstellen und Schutzhütten ein. Des Weiteren finden Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster u. a. Nager in Not Aufnahme in unseren Pflegestellen. Dort haben sie Familienanschluss und können sich von ihrem meist nicht schönen vorherigen Leben erholen. Wenn die Tiere tierärztlich untersucht und versorgt sind, Krankheiten auskuriert und sie kastriert wurden, suchen wir für sie ein passendes, endgültiges Zuhause. Wie unsere Vermittlungspraxis aussieht, können Sie unter “Vermittlung” nachlesen. Wir arbeiten alle ehrenamtlich, haben keine teuren Büroräume angemietet und übernehmen die Kosten für Vermittlungsfahrten, Pflegestellenbetreuung, Besuchsfahrten etc. privat. So ist gewährleistet, dass jede Spende ausschließlich den Tieren zugute kommt. Zudem sind wir alle in anderen Bereichen Vollzeit berufstätig.

Unsere Arbeit würde ohne die zahlreichen Pflegestellen und Helfer nicht funktionieren. Sie bieten die Möglichkeit, Tiere in Not aufzunehmen und ihnen die Chance auf ein gutes neues Zuhause zu geben. Hierfür sind wir sehr dankbar und freuen uns, dass es sie gibt.

Die Vereinssatzung

Hier finden Sie die Vereinssatzung als PDF.