Bine

Bine tauchte Ende 2016 mit einer riesigen Halswunde an einer Futterstelle auf. Sie war extrem menschenscheu und musste über Monate hinweg tierärztlich behandelt werden. Inzwischen ist die Wunde verheilt und Bine lernt die Vorzüge des Zusammenlebens mit Menschen schätzen. Ihre neuen Menschen sollten ihr die nötige Zeit lassen, um Vertrauen fassen zu können. Sie spielt gern mit der Angel, immer aus einer sicheren Deckung heraus. Bine möchte gerne gekrault werden, ziert sich aber, reckt und streckt sich vor Verlegenheit, bis sie dann endlich die Hand erreicht. Wenn man sie nicht drängt und in die Ecke treibt, kommt sie doch irgendwann neugierig heran.

In die Katzengruppe in der Pflegestelle fügt sich das süße Tigermädchen lieb und problemlos ein.

Die Kleine wurde ca. 2013 geboren und freut sich auf ein neues, ruhiges Zuhause, in ihr ein abgesicherter Garten zur Verfügung steht oder Freigang möglich ist.

Zurück